Seminar-Informationen

Beschäftigte erwarten professionell formulierte Arbeitszeugnisse, die ihrer Individualität und den arbeitsrechtlichen Erfordernissen entsprechen. Aber wie so oft „steckt der Teufel im Detail“.

Das Seminar vermittelt einen Überblick zur Gestaltung von Arbeitszeugnissen. Es zeigt Formulierungen, die aussagekräftig, sinnvoll und zeitgemäß sind, und zeigt, was im Zeugnis zwischen den
Zeilen steht, was in keinem Zeugnis fehlen darf und welche Inhalte unzulässig sind.

Schwerpunkte

1.    Zeugnisrecht

a.    Rechtsgrundlagen

b.    Zeugnisarten

c.    Allgemeine Grundsätze des Zeugnisrechts

d.   Zeugnisform und -inhalt

2.    Zeugnisformulierungen

a.    Zeugnisaufbau  /  Zeugnisbestandteile

b.    Besonderheiten

3.    Rechtliche Besonderheiten

a.    Unterschriftsberechtigung

b.    Auskünfte an zukünftige Arbeitgeber

c.    Verjährung, Verwirkung, Verzicht, Ausschlussfristen

d.    Gerichtliche Geltendmachung

e.    Schadensersatz und Entschädigung

4.    Praktische Übungen

5.    Aktuelle Rechtsprechung

6.    Fragen der Teilnehmenden und Erfahrungsaustausch

Teilnahmebedingungen

Seminar-Informationen

Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße führen zu Nachforderungen.

Weitere Informationen zur Nutzung unserer Onlineseminare finden Sie auf www.biteg.de.

 

Teilnahmebedingungen:

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme schriftlich an. Ihre Verwaltung erhält mit der Teilnahmebestätigung die Rechnung zugeschickt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 € zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer. Bei Stornierung nach dem 21.02.2022 sind 50 % der Gebühr, bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung sowie Absage am Seminartag ist die volle Seminargebühr fällig. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis zum 14.03.2022.


Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.