Seminar-Informationen

Das sogenannte „Wiederaufgreifen des Verwaltungsverfahrens nach Eintritt der Bestandskraft des Verwaltungsakts“ ist schwierig: Komplexe Regelungen in den §§ 48-51 VwVfG und der Vertrauensschutz des Adressaten bereiten vielen Behörden Probleme.

Dieses Einstiegsseminar zeigt an Praxisbeispielen konkrete Lösungswege auf, wie die Verwaltung ihre erlassenen Entscheidungen revidieren kann.

Schwerpunkte

1.    Wirksamkeit, Bestandskraft, Rechtskraft von Verwaltungsakten

2.    Rücknahme rechtswidriger begünstigender Entscheidungen

3.    Widerruf rechtmäßiger Entscheidungen bei Änderung der Umstände

4.    Vertrauensschutz und seine Grenzen

5.    Ermessen

6.    Gelderstattungsansprüche

7.    Fragen der Teilnehmenden

Teilnahmebedingungen

Seminar-Informationen:

Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.

Weitere Informationen zur Nutzung unserer Onlineseminare finden Sie auf www.biteg.de.

 

Teilnahmebedingungen:

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme schriftlich an. Ihre Verwaltung erhält mit der Teilnahmebestätigung die Rechnung zugeschickt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 € zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer. Bei Stornierung nach dem 28.01.2021 sind 50 % der Gebühr, bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung sowie Absage am Seminartag ist die volle Seminargebühr fällig. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis zum 18.02.2021.


Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.