Seminar-Informationen

Viele kommunale Beschäftigte kennen verbale und vereinzelt auch körperliche Angriffe von Mitbürgern. Dieses Seminar gibt ihnen eine Hilfestellung, indem es Sicherheit in schwierigen Situationen vermittelt. Das schließt Techniken der Widerstandskraft, der Konfliktvermeidung und -dämpfung sowie der Gefahrenabwehr, die vorgestellt und erläutert werden, ein. Dazu werden auch praktische Selbstverteidigungsoptionen vorgestellt. Die Teilnehmenden erkennen anschließend schwierige Situationen genauer und handeln sicher und angemessen darauf. Fragen und Erfahrungen der Teilnehmenden sind ein wichtiger Seminarbestandteil.

Schwerpunkte

 

1.    Psychologisches Modell der Kommunikation

2.    Gewaltfreie Kommunikation

3.    Ursachen von Gewalt

4.    Verhalten in schwierigen Konfliktsituationen

5.    Gesprächstechniken für schwierige Gespräche mit verhaltensauffälligen Bürger/Innen und Mitarbeiter/Innen

6.    Fragen, Fallbeispiele und Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden

Teilnahmebedingungen

Seminarinformationen

Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.

Weitere Informationen zur Nutzung unserer Onlineseminare finden Sie auf www.biteg.de.

 

Teilnahmebedingungen

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme schriftlich an. Ihre Verwaltung/Ihr Verband erhält mit der Teilnahmebestätigung die Rechnung zugeschickt. Die Teilnahmegebühr von 155,00 € zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer schließt Arbeitsunterlagen ein. Bei Stornierung nach dem 16.03.2023 sind 50 % der Gebühr, bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung sowie Absage am Seminartag ist die volle Seminargebühr fällig. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis zum 06.04.2023.


Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.