Seminar-Informationen

Im Schulalltag und in Schulverwaltungen treten viele datenschutzrelevante Fragen auf,

wie z. B.:

·      Muss jede Schule einen Datenschutzverantwortlichen haben?

·      Welche Daten dürfen von der Schulverwaltung erhoben/verarbeitet werden und welche nicht?

·      Welche Rechte haben die Betroffenen (Eltern, Lehrpersonal, Schülerinnen/Schüler)?

·      Unter welchen Voraussetzungen ist Videoüberwachung vor und in der Schule erlaubt?

·      Fotografieren in der Schule – heute noch möglich?

·      Welche Kommunikation geht mit Jugendamt und Polizei?

·      Was darf auf eine Schulhomepage? Was nicht?

·      Wie muss der private Lehrercomputer gesichert werden?

·      Wie muss der Datenbestand gesichert werden?

·      Wann können Daten gelöscht werden?

Das Seminar zeigt die wesentlichen Änderungen und bietet Hilfe zur praktischen Umsetzung. Es schafft den Teilnehmenden die Gelegenheit zur Stellung und Diskussion von Fragen.

 

·      Allgemeine Grundlagen des Datenschutzes, Umgang mit personenbezogene Daten

·      Informationspflichten gegenüber Betroffenen (Eltern, Lehrpersonal, Schülerinnen/Schüler)

·      Spezielle Vorschriften zum Schuldatenschutz

·      Elektronische Datenverarbeitung der Schulverwaltung sowie im und außerhalb des Unterrichts

·      Nutzung von Facebook, whatsapp etc.

·      Internetauftritt der Schule, Informationspflichten

·      Datenverarbeitung durch Lehrer im häuslichen Bereich

·      Recht am eigenen Bild, Fotografieren und Nutzung von Fotos, Videoüberwachung in der Schule

·      Datenverarbeitung bei Elternvertretungen

·      Weiteres, z. B. Klassenbuch, Krankmeldungen, Übermittlungen von Daten an Eltern und Dritte

Weitere Fragen und Probleme aus der Praxis der Teilnehmenden und Erfahrungsaustausch.

 

Teilnahmebedingungen:

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme schriftlich an. Ihre Verwaltung erhält mit der Teilnahmebestätigung die Rechnung zugeschickt. Die Teilnahmegebühr von 167,00 € zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer schließt Arbeitsunterlagen und Erfrischungsgetränke ein. Bei Stornierung nach dem 19.04.2020 sind 35 % der Gebühr, bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung sowie Absage am Seminartag ist die volle Seminargebühr fällig. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis zum 08.05.2020.