Seminar-Informationen

Ist der Schuldner oder ein Verfahrensbeteiligter verstorben, so kann sich die Rechtnachfolge auch aufgrund testamentarischer Erbfolge bestimmen. Dann ist das Testament auszuwerten.

Das Seminar erläutert die Regeln zur testamentarischen Erbfolge, z. B. Vor- und Nacherbfolge, Voll- und Schlusserbeinsetzung oder Testamentsvollstreckung, Vermächtnisse oder Auflagen und wie sich dies auf ein Verfahren auswirkt und wann (pfändbare) Pflichtteilsansprüche entstehen. Auch die Regeln zur Akteneinsicht und zum Gläubiger-Erbscheinsantrag werden dargestellt.

Schwerpunkte

1.    Testamentserrichtung und Widerruf

2.    Wirksamkeit testamentarischer Erklärungen

3.    Testamentseröffnungen/Akteneinsicht

4.    Auslegungsregeln

5.    Vor- und Nacherbfolge/Voll- und Schlusserbfolge

6.    Testamentsvollstreckung

7.    Ehegattentestament (Berliner Testament)

8.    Pflichtteilsansprüche

9.    Überblick Erbvertrag

Teilnahmebedingungen

Seminarinformationen

Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.

Weitere Informationen zur Nutzung unserer Onlineseminare finden Sie auf www.biteg.de.

 

Teilnahmebedingungen

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme schriftlich an. Ihre Verwaltung erhält mit der Teilnahmebestätigung die Rechnung zugeschickt. Die Teilnahmegebühr beträgt 140,00 € zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer. Bei Stornierung nach dem 11.08.2022 sind 50 % der Gebühr, bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung sowie Absage am Seminartag ist die volle Seminargebühr fällig. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis zum 01.09.2022.


Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.