Seminar-Informationen

Die Vergabe von Planungsleistungen (u. a. Architekten-, Ingenieurleistungen, usw.) enthält eine Reihe von komplizierter Besonderheiten im Vergabeverfahren. So ist z. B. zu beachten: die

– (meist) zwingende Aufteilung in Lose (kein Generalplaner)

– Verzahnung mit dem Fördermittelrecht

– erforderlichen beruflichen Qualifikation der Bieter

– Sicherstellung, dass überhaupt zuschlagsfähige Bieter vorhanden sind (Seminar zeigt Beispiele)

– rechtssichere Eignungs- und Zuschlagskriterien (Probleme: Referenzen, Präsentationen)

 

Schwerpunkte

–       Überblick über die anzuwendenden Vergabevorschriften ober-/unterhalb der Schwellenwerte

–       Wahl der Verfahrensart (insbes. Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb als Regelverfahrensart oberhalb der Schwellenwerte und Rechtfertigungserfordernis für die Verhandlungsvergabe nach VgE M-V unterhalb der Schwellenwerte)

–       Auftragswertschätzung (insbes. funktionaler Zusammenhang/Gleichartigkeit der Leistungen)

–       Gesamtvergabe oder Losaufteilung („Generalplaner“)

–       Ausgestaltung der Eignungs- und Zuschlagskriterien

–       Ablauf des Vergabeverfahrens (z. B. Wertung der Teilnahmeanträge und Angebote, „Präsentationen“, Verhandlungen)

–       „vorzeitiger Maßnahmebeginn“ bei Fördermitteleinsatz

Teilnahmebedingungen

 

Seminar-Informationen:

Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße führen zu Nachforderungen.

Weitere Informationen zur Nutzung unserer Onlineseminare finden Sie auf www.biteg.de.

 

Teilnahmebedingungen:

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme schriftlich an. Ihre Verwaltung erhält mit der Teilnahmebestätigung die Rechnung zugeschickt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 € zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer. Bei Stornierung nach dem 10.08.2022 sind 50 % der Gebühr, bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung sowie Absage am Seminartag ist die volle Seminargebühr fällig. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis zum 31.08.2022.


Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.