Seminar-Informationen

Belastende Verwaltungsakte, mit denen ein Tun oder eine Unterlassung verlangt wird, bedürfen häufig der zwangsweisen Durchsetzung. Bereits bei der Androhung von Zwangsmitteln, aber auch im Verfahren der Vollstreckung lauern zahlreiche Fehlerfallen. In diesem Seminar werden Ihnen anhand praktischer Fälle aus verschiedenen Fachbereichen die rechtlichen Möglichkeiten aufgezeigt, Zwangsmaßnahmen effektiv und rechtbehelfssicher durchzuführen.

Schwerpunkte

1.    Rechtliche Voraussetzungen des Verwaltungszwangs

2.    Anordnung der sofortigen Vollziehung der Verfügung

3.    Auswahl von Zwangsmitteln

4.    Androhung, Festsetzung und Durchführung des Zwanges

5.    Kosten

6.    Unmittelbare Anwendung von Zwang

7.    Aktuelle Rechtsprechung

8.    Fragen der Teilnehmenden

Teilnahmebedingungen

Seminar-Informationen:

Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.

Weitere Informationen zur Nutzung unserer Onlineseminare finden Sie auf www.biteg.de.

 

Teilnahmebedingungen:

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme schriftlich an. Ihre Verwaltung erhält mit der Teilnahmebestätigung die Rechnung zugeschickt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 € zzgl. 19 % MwSt. pro Teilnehmer. Bei Stornierung nach dem 18.11.2021 sind 50 % der Gebühr, bei Nichtteilnahme ohne Abmeldung sowie Absage am Seminartag ist die volle Seminargebühr fällig. Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr bis zum 09.12.2021.


Mit einer Buchung erwerben Sie 1 Nutzerlizenz für eine/n Teilnehmende/n. Mehrfachbuchungen sind möglich. Eine Weiterreichung des Onlineseminar-Links ist ausgeschlossen. Verstöße dagegen führen zu Nachforderungen.